Pinsa, auch unter dem Namen Pinsa romana bekannt, ist aus dem Lateinischen und bedeutet «strecken oder ausbreiten» und hat ihren Ursprung in der Region Latium.

Aus einem antiken römischen Rezept und mit Hilfe von zusätzlichen modernen Erfahrungen von Zutaten und Technik wurde die Pinsa neu erfunden. Für die Herstellung von dieser kulinarischen Köstlichkeit werden Weizenmehl, Reismehl und Sojamehl verwendet sowie Hefe, Salz, Öl und Wasser. Während der Teig durch das Sojamehl schön fest werden soll, ist das Reismehl hingegen für die Leichtigkeit verantwortlich und der entstehende Sauerteig garantiert die charakteristische lockere Textur und die Bekömmlichkeit.

Die Vorbereitung und der Teigherstellungsprozess der Pinsa beginnend von der Verarbeitung des Teiges, wie die Formung und Dehnung bis hin zum Backen. Jeder einzelne Schritt muss dabei strikt eingehalten werden, damit das einzigartige Geschmackserlebnis der originalen Pinsa entstehen kann. Durch Leidenschaft und Innovation zum wurde die einzigartige Pinsa Romana zum weltweiten Erfolg.

Der grösste Unterschied liegt zwischen Pinsa und Pizza liegt in der verwendeten Mehlmischung, dem hohen Feuchtigkeitsgehalt und ein völlig anderer Herstellungsprozess. Besonders die lange Ruhezeit von bis zu 72 Stunden macht dieses Produkt in Bezug auf Qualität und Verdaulichkeit einzigartig.

Pinsa Lingua 12×38 cm

Gewicht von 180 gr.
Inhalt: 40 Stück pro Box

Pinsa Rund 30 cm

Gewicht von 250 gr.
Inhalt: 28 Stück pro Box

Pinsa Oval 34×24 cm

Gewicht von 250 gr.
Inhalt: 28 Stück pro Box